Braunau 21 startet in die nächste Runde

Der größte Agenda 21 Prozess in Oberösterreich – Braunau 21 - geht in die nächste Runde.
Beim Kick-Off zum Agenda 21 Follow Up Prozess schaute der Agendarat einerseits zurück auf das bereits Erreichte und warf natürlich auch einen Blick nach vorne, um zu sehen, wo die Reise in den kommenden Monaten hingehen wird.

 

Neben dem Agendarat, der seit Beginn der Agenda 21 in Braunau 2013 in vielfältigen Projektgruppen mit viel Engagement die Agenda 21 in Braunau weiterführt und dadurch wertvolle ehrenamtliche Tätigkeit in der Stadtgemeinde leistet, werden im nun anlaufenden Follow Up, bei einem Bürgerrat auch zufällig aus dem Melderegister ausgewählte BraunauerInnen der Agenda 21 in Braunau wieder neuen Schwung geben. So holt sich der bestehende Agendarat wieder frischen Wind und neue Perspektiven und wichtige Zukunftsthemen der BürgerInnen. Der FollowUp soll den BügerInnen ihre Gestaltungsspielräume wieder verstärkt aufzeigen, Synergien in der Stadtgemeinde fördern und Lust auf aktive Projektumsetzung im Rahmen von Braunau 21 machen.

 

Braunau21 – Was bisher geschah:

Braunau21. Dein Leben, Deine Stadt, Deine Entscheidung – mit diesem Motto begann 2013 in Braunau der umfassende Dialog der engagierten Menschen über die Zukunft ihrer Stadt. In Workshops, bei Zukunftskonferenzen und Aktionstagen wurden unter großer Beteiligung gemeinsam Visionen entwickelt, ein Zukunftsprofil erstellt und ein Ideenspeicher angelegt. Alle Stadtteile und Lebensbereiche waren involviert und Braunau stellte damit den größten, bisherigen Lokalen Agenda 21-Prozess in Oberösterreich.

 

Auch jugendrelevante Themen waren im Agendaprozess von Beginn an verankert. Ende Juni 2015 wurde zudem ein Jugendrat einberufen, um die Ideen der jungen Bürgerinnen und Bürger zur Gestaltung ihrer Zukunft in Braunau zu erfahren und entsprechende Projekte umzusetzen. Vom Y4U, Jugendforum Braunau wird für Sommer 2017 bereits zum dritten Mal ein nachhaltiges Ferienprogramm für Jugendliche organisiert. Und bereits dreimal verwandelte die „Stadtoase“ als Mitmachfest mit Straßenkunst den Braunauer Stadtplatz in eine grüne Oase der Begegnung aller Generationen und Kulturen.

 

Mit dem Agenda 21 2-Jahres-Umsetzungsprogramm (2015-2017) wird Kontinuität in Hinblick auf die Umsetzung von Projekten aus dem Agenda 21 Prozess erzielt, als Schwerpunkte wurden „Mobilität“ und „Zusammenleben in Braunau“ gewählt. Mehrere Aktionen, insbesondere der Gruppe „Braunau mobil“ fördern die nachhaltige Mobilität in der Stadt. Und die Aktion „Hatschn & Ratschn“ konnte sich mittlerweile als Fixpunkt im Braunauer Veranstaltungsreigen etablieren und fand im April 2017 bereits zum sechsten Mal statt. Neben zahlreichen „Stamm-Wanderern“ wird Hatschn & Ratschn auch zunehmend von Jungen und Neu-Zugezogenen angenommen um ihre Heimatstadt von einer neuen Perspektive und vor allem auch einander beim „Ratschn“ besser kennen zu lernen.

Weitere Informationen: stefanie.moser@rmooe.at

 

Website made by Agentur Klartext