Grenzüberschreitender AENUS-Preis verliehen!

Am 27. November 2017 wurden im Kubin-Saal Schärding die Preisträger des AENUS-Preises 2017 gekürt. Der AENUS-Preis zeichnet grenzüberschreitenden Initiativen und Projekte aus der Grenzregion an Inn und Salzach aus. In der Kategorie Vereine/Organisationen/Private wurde der Verein Bürgerinsel für 17 Jahre grenzüberschreitenden Brückenlauf in Burghausen und Hochburg/Ach für den guten Zweck ausgezeichnet. Das Projekt „Turbo-HTL“ der HTL-Braunau holte sich den AENUS-Preis in der Kategorie Wirtschaft. Dieser Schulversuch ist eine Anpassung an das bayerische Schulsystem mit der es möglich ist, auf Basis der Mittleren Reife die HTL in nur 4 Jahren zu absolvieren. Vor 3 Jahren wurde die Turbo-HTL gestartet und aktuell besuchen 93 Schülerinnen und Schüler aus Bayern die HTL in Braunau. Regionalmanagerin Brigitte Dieplinger hob in ihrer Laudatio die Bedeutung der fundierten, technischen Ausbildung für die Wirtschaft in der Grenzregion hervor und würdigte das Engagement und die Ausdauer bei der Entwicklung der Turbo-HTL. Der Sonderpreis der Jury ging an die Feuerwehren der Region für ihre Verdienste bei Hochwasser: Die Feuerwehr des Bezirks Braunau für den Einsatz bei der Hochwasserkatastrophe 2016 in Simbach, die Feuerwehr Braunau-Simbach für 150 Jahre grenzüberschreitende Zusammenarbeit und die Feuerwehren von Schärding, Neuhaus, St. Florian und Brunnenthal für das INTERREG-Projekt „Grenzüberschreitendes Sandsackmanagement für den Hochwasserschutz am Unteren Inn“. Der AENUS-Preis wurde von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer überreicht.

Weitere Informationen: brigitte.dieplinger@rmooe.at

 

Bilder: Walter Geiring, FF Schärding

Website made by Agentur Klartext