An mehreren Orten leben und ARBEITEN

„Tamsweg ist mein Heimatort, Ried mein Arbeitsort. Mein Wochenende verbringe ich im Lungau bei meiner Familie. Donnerstagabend fahr ich mit dem Zug heim. Freitags arbeite ich dann von zuhause aus. Sonntagabend fahre ich ins Innviertel zurück. Während der Woche wohne ich in einem kleinen Appartement in Ried, das mir mein Arbeitgeber zu einem Unkostenbeitrag zur Verfügung stellt.  Multilokalität par excellence!“, Fritz M. (Projektentwickler Maschinenbau)

Leben und arbeiten an mehreren Orten – Alltag für immer mehr Menschen in Österreich, die während der Woche weit entfernt von ihrem Heimatort einer Arbeit nachgehen und meist an den Wochenenden in ihre Herkunftsgemeinde/-region zurückkehren.

MULTILOKALITÄT von Beschäftigten

Bedingt durch die zunehmende Mobilität nehmen immer mehr Beschäftigte weitere Strecken zwischen Wohn- und Arbeitsort auf sich, oder haben mehrere Wohnsitze inne und leben somit multilokal. Aufgrund der zunehmenden Fachkräfteproblematik können aber Menschen, die breit sind weitere Entfernungen zwischen ihren Wohn- und Arbeitsort auf sich zunehmen enormes Potenzial darstellen. Dennoch haben multilokallebende Beschäftigte andere Bedürfnisse als ArbeiternehmerInnen, die nicht multilokal leben. Mögliche Unterstützungsleistungen seitens der Unternehmen können beispielsweise

  • das Angebot von flexiblen Arbeitszeiten oder vermehrtes Homeoffice,
  • das zur Verfügung stellen von temporären Wohneinheiten oder
  • die Kostenerstattung für das Pendeln

sein. 

Website made by Agentur Klartext